Kontakt    Links

Was ist ein Flow?

Flows sind fliessende Bewegungsabläufe bei denen eine Übung in die andere übergeht – jeweils begleitet mit der Ein- bzw. Ausatmung. Die Flows symbolisieren auch den Fluss des Lebens. Wenn Sie den Bewegungsablauf immer und immer wieder konzentriert und mit einer regelmässigen Atmung begleitet ausführen, stellt sich ein Zustand ein, indem Sie den Ablauf nicht mehr denken. Es geschieht wie von alleine. Atem, Bewegung und Sie selbst werden Eins. Sie werden zur Bewegung. Es entsteht ein Gefühl von Aufgehen im Augenblick. Zeit und Raum werden unwichtig. Dieses innere „im Fluss sein“ drückt sich oft in einem grossen Glücksgefühl aus.
Gleichzeitig ermöglicht diese Art des Übens, dass man mit jeder Wiederholung der Bewegung sanft in eine Haltung gleiten kann. So werden Grenzen behutsam ausdehnt und Weite entsteht.

 

Im klassisch-indischen Hatha Yoga werden die Asanas (Positionen) zum Teil sehr lange statisch gehalten. Ist man den ganzen Tag einer Arbeit nach gegangen, bei der man viel gesessen ist, kann dieses statische Üben dazu führen, dass man sich in der Haltung versteift und verkrampft, was zu Unlebendigkeit und Härte führen kann. Demgegenüber erleben wir im ChiYoga die heilsame Wirkung von wellen- und spiralförmigen Bewegungen auf die körperliche und spirituelle Gesundheit. Die Bewegungen des ChiYoga nähren Gelenke und Muskeln, statt sie unnötig zu belasten oder gar zu überlasten.


Der klassisch-indische Hatha Yoga wurde zudem für die Bedürfnisse des indischen Menschen entwickelt. Dieser hat - bedingt durch die alltägliche Beanspruchung und Belastung seines Körpers - ein ganz anderes Haltungs- und Bewegungsmuster entwickelt als wir. Dies muss man unbedingt beachten. Und das ist gleichzeitig ein Schwerpunkt von ChiYoga.