Ja, auch. Aber nicht nur. Durch die Anforderungen des heutigen Alltags entfernen sich viele von uns mehr und mehr von den natürlichen Rhythmen der Natur und von ihrem eigentlichen Wesenskern. ChiYoga hilft dabei, sich wieder mit der inneren Kraft zu verbinden. Insofern ist ChiYoga nicht an ein Geschlecht gebunden.

 

Allerdings wissen wir auch, dass ein Frauenkörper anders reagiert, als ein männlicher Körper. Nun ist es aber so, dass praktisch alle Fitnessprogramme ebenso wie zahlreiche Meditationspraktiken und die meisten Yoga-Stile von Männern für Männer entwickelt wurden. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen, Möglichkeiten und Zielen eines männlichen Körpers und eignen sich deshalb nicht vorbehaltlos für Frauen.

 

Gerade für uns Frauen, die wir noch viel mehr in Bezug zu den zyklischen Rhythmen der Natur stehen, ist es besonders wichtig, sich dem weiblichen Energiefluss, also der eigenen inneren Natur entsprechend zu verhalten, um in der Kraft zu bleiben.